Turn Krimi mit Happy end

Spannender hätte der Wettkampf nicht sein können, sowohl für die TG Allgäu als auch für den TSV Buttenwiesen ging es um viel. Beide mit einer eher durchwachsenen Saison war es der wichtigste Wettkampf der Saison. Die Kunstturner der zweiten Bundesliga stellten sich also auf ein heißes Duell ein, beide Mannschaften wurden ähnlich stark im Vorfeld eingeschätzt.Dabei begann es für die Allgäuer am Boden nicht optimal und mussten mit zwei stürzen gleich einen Rückstand von 2:11 hinnehmen. Dann jedoch gelang den Allgäuern etwas was die ganze Saison nicht geklappt hat, sie blieben konzentriert und gewannen das zweite Gerät ,das sei Seitpferd deutlich zum ersten Mal in dieser Saison. So ging es mit 11 : 14 an die Ringe. Das paradegerät der Allgäuer wurde erwartungsgemäß gewonnen und die Halbzeitführung erreicht. Danach konnten die Gegner wieder aufholen, gewannen Sprung und Barren und es ging somit an das letzte Gerät Reck mit 27 : 30 Scorepoints. Vier Duelle mussten noch ausgetragen werden und jeder Turner wusste, dass es auf jede Kleinigkeit ankommt. Das erste Duell konnte Martin Hartner mit vier Punkten gewinnen, so dass die Allgäuer wieder in Führung gingen. Im zweiten Duell musste sich Jan Schwäke der ausländischen Verstärkung der Gäste geschlagen geben und gab wieder rum vier Punkte ab.  Die Allgäuer schickten ihren Joker aus Finnland  oskar Kirmes an Start, der erwartungsgemäß mit einer Weltklasse Übung vier Punkte holte und das letzte Duell mit dem Stand 35:34 über den Ausgang entschied. Der buttenwiesener Nicolai Ullrich legte gut vor, allerdings mit einem kleinen Fehler. Das war die Chance für Max Eberle. Zuschauer und Turner verfolgten gebannt die letzte Übung die über Sieg oder Niederlage entscheiden sollte. Nachdem Max seine Übung sauber durchgebracht hat und den Abgang in den Stand zimmerte, ließen alle Allgäuer ihren Emotionen freien Lauf. Denn es war klar, das sollte reichen. Endstand 38:34.

Zuschauerrekord

„ Das war einfach genial,“ freut sich Präsident Uli benker. „ so einen Wettkampf sieht man nicht alle Tage. Super spannend tolle Leistungen des gesamten Teams und mit einem Zuschauerrekord von 650 Fans, war das ein perfekter Abend. In ganz wiggensbach gab es kaum einen Parkplatz habe ich gehört.“ Klassenerhalt ist somit sicher und mit dem aktuellen fünften Tabellenplatz können alles zufrieden sein. Top scorer des abends wurde Oskar Kirmes mit 16 Scorepoints. Nächste Woche geht es zum letzten Wettkampf gegen den Tabellenführer aus Singen, wo es für die Allgäuer nichts mehr so holen geben wird. „Das ist nicht schlimm, der Wettkampf gegen den TSV Buttenwiesen war das Highlight der Saison und für uns der inoffizielle Abschluss zuhause.“


Nächster Heimwettkampf:


Allgäuer Meisterschaft 2018

In sieben Altersklassen zeigten die Allgäuer Turner in der Panoramarena in Wiggensbach ihr Können. Am Vormittag waren die Schülerdran, bevor dann am Nachmittag die Aktiven- und Jugendturner an die Geräte mussten. (Sieger siehe Ergebnisliste) Der Titelverteidiger Max Eberle vom TSV Markt Wald konnte seinen Titel in einem insgesamt sehr hochwertigen Wettkampf verteidigen, vor seinem Teamkameraden Martin Hartner, der trotz großem Patzer am Seitpferd sich vom sechsten auf den zweiten Rang vorturnen konnte. Mit 70,35 Punkten ging der Wanderpokal und der Titel 2018 somit an Max Eberle. Dritter wurde Stephan Urbin, ebenfalls vom TSV Markt Wald, alle drei turnen in der 2. Bundesliga für die TG Allgäu.

Download
Ergebnislisten Allgäuer Meisterschaft 2018
Auswertungslisten Allgäuer_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.7 KB

ALPenCup 2018 - Danke

Genialer Tag, geniale Wettkämpfe, ordentliche Feier!:-)

 

Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. See uns next year! Das  müssen wir wiederholen.

 

Das Bild zeigt die Teams aus dem Kür Durchgang.

 

Ergebnisse: HIER


Startlisten und teams

Alpen-Turn-Cup 2018

Die Startlisten und Teams könnt Ihr hier in den PDFs sehen. Am Tag selbst liegen und hängen die Einteilungen natürlich aus. Änderungen sind vorbehalten (falls jemand ausfällt etc.).

 

Der Wettkampfablauf ist recht einzigartig und für uns als Ausrichter und Turner/in absolut neu. Ziel ist, dass wir nacheinander turnen - jeder bekommt die volle Aufmerksamkeit;-) Wir turnen in Kreisläufen: Ein/e Turner/in meldet sich vom Gerät ab, der/die nächste meldet sich direkt am anderen Gerät an, usw. Die Startreihenfolge habt Ihr einmal ausgedruckt und einmal an einem Bildschirm angezeigt, so weiß jeder wann und wo er/sie dran ist. Freuen uns!

 

Download
Teams LK2
Teams LK2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.7 KB
Download
Startliste LK 2
Startliste LK2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 678.3 KB

Download
Teams KÜR
Teams Kür.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.1 KB
Download
Startliste KÜR
Startliste KÜR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 678.1 KB


Alpen turn-Cup

Schaut mal rein, sehr coole Sache: Hier!


Story behind

Der kunstturn-Kalender

Nach dem Erfolg des letzten Kalenders haben sich die Turner der 2. Bundesliga-Mannschaft der TG Allgäu für dieses Jahr eine neue Auflage des Dauerkalenders vorgenommen. Die Herausforderung: Es mussten 13 Bilder entstehen, die sowohl das Turnerische, als auch das Allgäu in all seinen Facetten zeigen. Die Shootings sind z.B. in den Tiefen der Erzgrube am Grünten bis in die Höhe der Rappenseehütte entstanden. Bekannte Allgäuer Landschaften, Berge und Gebäude findet man kombiniert mit turnerischen Elementen.

Erhältlich bei unseren Wettkämpfen, bei allen Service Centern der Allgäuer Zeitung oder Online hier

 

Story behind the scene


Unsere Heimwettkampftermine

14.10.2017  StTV Singen

21.10.2017  TSV Buttenwiesen

11.11.2017  TSV Pfuhl

Einturnen 16 Uhr // Beginn 17 Uhr

 ZUM ARTIKEL

 

Lasst euch überraschen!

Was haben wir uns wieder überlegt? Lass Euch überraschen. Der Teaser hier dürfte Euch schon einiges verraten :-)


Die Liga geht wieder Los

Die 2. Bundesliga Saison 2017 hat bereits im Juni begonnen. Hier kommt Ihr direkt zur Tabelle: 


KLasse Shooting

Die Bilder wurden von unserem Fotografen Andreas Klemm gemacht.